-Anschläger Schulung

Schulungen

Anschläger Schulung

Bedarf / Notwendigkeit

Beim Kranbetrieb ist das sachgerechte Anschlagen von Lasten von entscheidender Bedeutung für die Vermeidung von Unfällen. Personen, die mit dem Anschlagen von Lasten, also mit dem Anhängen mittels Seilen, Ketten oder Bändern für den Transport mit einem Kran betraut sind, tragen eine hohe Verantwortung für die Sicherheit und das richtige Zusammenwirken mit dem Kranführer. Dazu ist eine Unterweisung nach DGUV Regel 100-500 (BGR 500) Kapitel 2.8 zwingend notwendig.

Inhalte

  • Gesetzliche Grundlagen
  • Lastverteilung bei Hebezeugen
  • Arten von Anschlagmitteln und Anschlagfehler
  • Lastaufnahme und Belastungstabellen
  • Grundsätze zur Auswahl von Anschlagmitteln und zum Verladen von Gefahrgütern
  • Prüfung von Lastaufnahmeeinrichtungen und Aufbewahrung von Anschlagmitteln
  • Aussonderungspflicht
  • Umgang mit Lasten und Handhabung von Belastungstabellen
  • Verständigung zwischen Anschläger und Kranführer
  • Anschlagen, Anheben und Absetzen verschiedener Lasten sowie Verwendung von Hilfsmitteln
  • Theorieprüfung und Praxistest

Teilnehmerkreis

Personen, die mit dem Anschlagen von Lasten beauftragt sind/werden.

Mindestalter 18 Jahre, gesundheitliche Eignung und Kenntnisse der deutschen Sprache.

Bilder

Abseilschulung aus Hochregalfahrzeugen - Sicherheit für Mensch und Maschine
Sichere und professionelle Bedienung der Krananlage
Gabelstapler spielen für den innerbetrieblichen Transport eine entscheidende Rolle

Wir helfen Ihnen gerne weiter,
falls Sie noch Fragen haben.
Rufen Sie uns doch einfach an:

08323 / 8000 - 12

oder peter.schmidtlz-allgaeu.de">schreiben Sie uns